Sprache:

News

GENERALVERSAMMLUNG DER EZAGRAR

6.6.2018

Bei der Generalversammlung am 06. Juni 2018 stand die stets positive Entwicklung des Unternehmens und die Neuwahlen in den Vorstand und Aufsichtsrat im Mittelpunkt der Veranstaltung. Neu in den Vorstand gewählt wurde Herr Harald Herber, Geschäftsführer des Tochterunternehmens LK TECH - neu in den Aufsichtsrat wurden Frau Magdalena Pichler aus Kirchschlag (NÖ) und Herr Hansjörg Stöckl aus Westendorf (Tirol) gewählt.

Die EZ AGRAR GRUPPE konnte die positive Stimmung am Markt für sich nutzen und verzeichnete 2017 ein stärkeres Wachstum als der Gesamtmarkt. Der Umsatzanstieg im Unternehmen betrug rund 10%. Daraus lässt sich ableiten, dass die EZ AGRAR mit Ihren Herstellern Marktanteile steigern und das positive Marktumfeld besser als der allgemeine Trend für sich nutzen konnte.

Allgemeine Markt- und Geschäftsentwicklung:
Die internationalen Entwicklungen im agrarischen und landwirtschaftlichen Sektor können im Kalenderjahr 2017 als durchaus positiv bewertet werden. Der Preis für Milch und speziell für Butter erreichte 2017 ein hohes Niveau. Die Preisentwicklung für Fleisch und Ackerfrüchte war ebenfalls positiv. Diese Entwicklungen begründen sich durch das Bevölkerungswachstum auf der Welt – jährlich steigt die Bevölkerung um rund 80 Millionen Menschen. Weiters verändern sich die Ernährungsgewohnheiten der Bürger in den BRICS – Staaten und in den Schwellenländern hin zu einem größeren Anteil an Fleischkonsum.

Das Geschäftsjahr 2017 war in Europa und Österreich durch hohe Erzeugerpreise gekennzeichnet. Dies führte in weiterer Folge zu einer positiven Stimmung bei Investitionsentscheidungen der Kunden.

Die EZ AGRAR bedankt sich bei Ihren Eigentümern für die Treue und sieht dem zweiten Halbjahr 2018 positiv entgegen.

Auszeichnungen

"Wer aufhört, besser sein zu wollen - hört auf, gut zu sein." Unser Qualitäts- und Leistungsanspruch ist hoch: Im Service, bei unseren Produkten und bei der Förderung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So freut es uns besonders, dass unsere tägliche Arbeit und unsere Leistungen mit besonderen Auszeichnungen prämiert wurden.